Unser Sponsoren Konzept

Konzept

Zum zweiten Mal führen wir in Bassersdorfer Zentrum einen Mittelaltermarkt durch. Der erste, im August 2017, wurde ein voller Erfolg. Dies ist nebst den vielen Helfern und Besuchern, auch insbesonders den Sponsoren zu verdanken, welche uns im 2017 mit Geld und Sachanlagen unterstützt hatten.

Herzlichen Dank!

Unser Konzept ohne Wegzoll (Eintrittspreis) hat sich bewährt. Damit dies auch funktioniert, benötigen wir neben den Gastronomieeinahmen auch viele Sponsoren welche uns sowohl Sachsponsoren als auch Geldsponsoren unterstützen.

Es soll ein Dorffest sein für Klein und Gross, ohne Eintritt (Wegzoll). Die Historie zwischen dem 11. und 12. Jahrhundert wo Bassersdorf zum ersten Mal erwähnt wurde.

Es werden 45 bis 50 Marktfahrer anwesend sein, davon werden etwa ein Drittel zeigendes Handwerk vorführen.

Die Marktfahrer bieten allerlei handwerklich hergestelltes Material an wie Gegenstände aus Holz, Metall, Stoffe, Horn, etc.

Des Weiteren wird auch ein Schausteller anwesend sein welcher das kleinste handbetriebene Holzriesenrad betreibt. Dazu gehört auch noch eine Burgbelagerung, ein Mäuse Roulette und diverse Gauklereien.

Weitere Attraktionen für Kinder gibt es bei der Sagi, wie Geschichtenerzähler, Schildmalen, Bogenschiessen, usw.

Mehrere Heerlager schlagen ihre Lager bei der alten Sagi auf. Diese Gruppen sorgen für die Sicherheit über die drei Tage, zeigen Schaukämpfe verteilt über den Tag und führen altes Handwerk vor.

Auf dem Parkplatz hinter dem alten Schulhaus steht das grosse Verpflegungszelt mit den Sitzgelegenheiten. Wir bieten diverse Würste an, darunter eine Spezialwurst nach altem Rezept von der Metzgerei Steinmann. Ebenso wird es Wildsau vom Spiess und Wildsauburgers geben. Selbstverständlich gibt es auch Vegetarisches.

Die Schmitte und die alte Sagi werden ebenfalls in Betrieb sein. Zwischen den beiden Plätzen wird ein Pferdekutschenshuttle eingerichtet.

Der ganze Markt ist im mittelalterlichen Stil gehalten. Es wird nur dort Strom geben wo es aus lebensmitteltechnischen Gründen erforderlich ist. Auch am Abendwird die Beleuchtung fast ausschliesslich aus Feuer bestehen (Fackeln, Kerzen, Öllampen und Laternen).

Die Spielleute von Koenix aus Büren im Berner Seeland präsentieren ihr Bühnenprogram am Samstag und Sonntag. Ebenfalls spielen sie ohne Verstärker auch mitten im Markttreiben. Alleine hier erwarten wir an die 1500 zusätzliche Fans, die extra wegen der Band anreisen. Denn es ist nicht üblich ein solches Konzert kostenlos anzubieten.

Eine weitere Spielleutegruppe aus Deutschland, Saitenstraich, werden ebenfalls zur Unterhaltung der Besucher zur Verfügung stehen. Zu dritt werden sie unsere Marktbesucher irgendwo auf dem Gelände unterhalten.

 

Infrastruktur

Der Anlass soll zum Dorffest werden. Aus diesem Grund verzichten wir auf einen Eintritt.

Da wir sämtliche Infrastruktur Kosten aus den Gastronomie Einnahmen und Spenden finanzieren müssen, sind wir natürlich auch auf Sponsoren angewiesen. Für die grossen Brocken wie die Musik können wir schon auf die Gemeinde zählen. Auch die ZKB Bassersdorf wird wieder als Spüonsor an Bord sein.

Die Infrastruktur benötigt folgendes:

Absperrgitter hoch, ca. 40 Stück Sichtschutz bei Stallungen (WC) und Bühne
Absperrgitter niedrig, ca. 20 Stück  Abgrenzungen des Areals gegen Strasse
Absperrmaterialien und Tafeln für PP Gemäss Verkehrskonzept
Gastronomie Zelte ca. 900.--
Festbänke - Gemeinde, ca. 40 Stück
Mobile WC-Anlagen, ca. 20 Stück ca 4000.-- auf Platz und bei der Sagi
Geschirr aus kompostierbaren Material ca. 3000.--
Bauprovisorium Strom Verkabelung wo notwendig
Bühne für die Band inkl. Techniker ca 5000.--
Spielleute ca 5000.--
Gauklereien      ca 4000.--
Feuerwehr und Sanität auf Platz ca 1000.--
Brennholz ca. 5 Ster für Heerlager und Feuer auf Platz
Baldachine, weiss oder braun. ca. 300-400m2 ca 3000.--
Jutetuch, ca. 130cm breit und 200m Verkleidung Absperrgitter und anderes                         schnödes Gezeugs
Jutebänder, ca. 10cm breit und 200m dito
Seile und Pflöcke Absperrung Gelände, Baldachine
Schwartenbretter und Bauholz Eingangsportale, div. Verkleidungen
Strohballen, 20-30 Stück für Sitzgelegenheiten auf Platz
Transport Platz- Sagi, vv ca. 2000.-- Pferdekutsche
Logis Schausteller und Spielleute Jugendhaus, Hotel, etc
Wasserschläuch, Leitungen, etc. mit Löcher - bei heissem Wetter
Essen und Getränke für Helfer ca 3000.-- freie Verpflegung für Helfer
Drucksachen und Werbung Plakate, Flyer, Zeitungen
Renaturierung Sechsilüütenwiese ca 1000.--
Einiges an Material besitzen wir noch vom letzten Jahr. Trotzdem benötigen wir noch einiges vom oben aufgeführtem Zeugs.
Grundsätzlich wollen wir nicht betteln, doch da wir den ganzen Anlass als Non-Profit aufbauen, ist es uns wichtig dass der Besucher das Mittelalter-Feeling erleben kann. Somit sind wir auf die Hilfe Vieler angewiesen.

Natürlich werden auch Helfer gesucht. Unser Verein, die Mittelaltergilde aus Bassersdorf zählt aktuell über 50 Mitglieder, welche die ganze Zeit am Arbeiten sind. Vor allem aber bei Auf- und Abbau benötigen wir weitere fleissige Helfer, die mit anpacken können.

Es würde uns natürlich freuen, wenn wir auch auf Ihre Unterstützung zählen können.

Als Dankeschön können wir nicht viel anbieten, da es keine Frei-Eintritte gibt. Dennoch sind wir um jeden Beitrag froh.

Sponsoren können als Geldsponsoren auftreten, oder wenn gewünscht ganz bestimmte Punkte übernehmen, z.B. die Kosten der Band, oder als Sachspende die Unterkunft der Gaukler und/oder der Spielleute, etc.

Varianten:

Helfer:   (bitte Wunsch angeben)
Gönner:    bis 300.-- erwähnt auf Gönner- und Sponsorenliste
Sponsor:     ab 300.-- Firmenlogo auf Stoffbahn im Hauptzelt präsentiert
Haupt-Sponsor: ab 1000.-- Wie Sponsor,  zusätzlich Konsumationsgutscheine, Firmenlogo auf 3 Banner an mehreren Orten platziert und bei Durchsagen erwähnt.
Sachsponsor Geschätzter Wert wie oben

          

Grundsätzlich mochten wir keine Plastikplanen oder moderten Plakate aufhängen. Stofffahnen sind möglich, am liebsten würden wir diese gerne selber zeichnen, im mittelalterlichen Stil (wie unser Logo).

Gerne nehmen wir Eure Anliegen, Hilfestellung, Material oder Geld persönlich entgegen, damit wir als Gilde und ihr als Sponsor auch ein Gesicht erhaltet. Vor allem ist es auch wegen den Brieftauben, die es recht schwer haben, schlussendlich das ganze Gold zu transportieren...

Ich, als Landsherr zu Basselstorff (Ortsname um die Zeit von 1100 n.Chr.) würde mich freuen, mit Ihnen in Kontakt zu treten, um Spenden in Geld oder Material entgegen zu nehmen, oder einfach um die Schmeicheleien für die tolle Idee entgegen zu nehmen.

Kontakte

Es Grüsst

Werner ,,Helmi" Hermann

Seines Zeichens Landsherr zu Basselstorff und Präsident der Mittelaltergilde zu Basselstorff
Rufhorn:                            079 440 46 48
Brieftaube:                        landsherr(at)mittelaltergilde.ch
Per Bote:                           Werner Hermann                                               
                                           Hubstrasse 31                                              
                                           8303 Basserdorf  

oder

Walter Truffer
Seines Zeichens Säckelmeister der Mittelaltergilde zu Basselstorff
Rufhorn:                             079 779 95 17
Brieftaube:                          saeckelmeister(at)mittelaltergilde.ch
per Bote:                             Walter Truffer                                               
                                            Im Schönengrund 9                                               
                                            8303 Bassersdorf

Bankverbindung

ZKB Mittelaltergilde zu Basselstorff
IBAN: CH13 0070 0110 0062 8714 1 / BIC: ZKBKCHZZ80A